Samstag, 29. April 2017

Othellokuchen

Das ist einer der Lieblingskuchen meiner Jungs. Solche Kuchen schmecken mir ja am besten in der kalten Jahreszeit, wenn es warm ist mag ich lieber etwas leichteres. Aber da es bei uns bis jetzt noch jede Woche ein wenig geschneit hat, hat er auch noch gepasst.
Okay wenn man gerade auf dem Weg zur Bikinifigur ist, zeigt sich der Genuss dieses Kuchen nicht gerade zielführend, aber er ist seeehr lecker. Und das Beste: er hält sich ein paar Tage und wird dabei von Tag zu Tag besser.

Othellokuchen


Zutaten für 1Blech:

Knetteig:
300 gr Mehl 
1/2 TL Backpulver
180 gr Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
200 gr weiche Butter

Othelo-Schicht:
250 gr Butter
300 gr Zucker
5 Eßl Kakao
4 Eier

Streusel:
225 gr Mehl
150 gr Zucker
150 gr Butter

evtl. Mandelstifte

Als Erstes den  Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze  vorheizen. 
Für die Othello-Schicht die Butter zusammen mit dem Zucker schmelzen und kurz aufkochen lassen. Die Masse dabei gut verrühren, damit eine schöne homogene Masse entsteht. Zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

Inzwischen den Knetteig zubereiten: 
Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und dann die restlichen Zutaten dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und auf dem Backblech ausrollen.

Den Kakao in die Butter-Zucker-Mischung rührenDie 4 Eier trennen, die Eigelbe gründlich, nach und nach in die Butter-Zucker-Masse  unterrühren.  Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und anschließend den steifen Eischnee in 2 Portionen unterheben.

Für die Streusel alle Zutaten zu Streusel verkneten. 

Die Othello-Masse auf das Blech verteilen und die Streusel darüber zu streuen, evtl noch Mandelstifte.

Den Kuchen für ca. 45 -50 min backen. Die Masse sollte nicht mehr zu locker sein, aber die Streusel dürfen auch nicht zu braun werden. 





Die Othello-Schicht ist wunderbar locker und schokoladig und sehr saftig.



Kommentare:

  1. Hallo und Danke für das Rezept. Leider fehlt die Stelle, ab der der Kakao dazu gegeben wurd. Ich habe kein Problem damit, ein Anfänger aber evtl. schon...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sylvia,

    vielen dank für den Hinweis, ich werde es gleich korrigieren.

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen