Mittwoch, 8. Oktober 2014

New York Cheesecake mit Blueberry- Topping

Wir haben auf Arbeit eine tolle "Tradition": wenn jemand Geburtstag hat, muss nicht das Geburtstagskind eine Runde schmeißen, sondern alle Anderen machen ein besonderes Frühstück (Brunch geht auch ;-)). Das genießen wir dann alle gemeinsam und damit haben wir eine gemütliche Runde, gleichzeitig nutzen wir das aber auch zur Teambesprechung!!
Meine liebe Kollegin hatte bereits im August Geburtstag, aber wir haben es leider noch nicht geschafft das Geburtstagsfrühstück zu veranstalten. Dabei hatte ich das Rezept dieses Cheesecakes bereits gefunden und da Philadelphia immer mal im Angebot war, stapelten sich die Frischkäse-Dosen in unserem Kühlschrank. Das Rezept passte so schön, sie war letztes Jahr in den USA, und natürlich auch in New York.
Letztes Wochenende konnte ich es allerdings nicht mehr aushalten, ich musste den Cheesecake unbedingt mal probieren und soviel schon mal vorweg: es hat sich echt gelohnt!:


Das Rezept habe ich auf dem schönen Blog von Backbube gefunden und ist eigentlich für eine 26-er Backform, ich hab es für eine 20 cm Form umgerechnet.

New York Cheesecake mit Blueberry-Topping

Angaben für 20-er Form in Klammern

Boden:
35gr      (25gr) Mehl
30gr      (23gr) Stärke
1 TL     (0,75 TL) Backpulver
1 Prise Salz
3 große (2 gr M) Eier, getrennt
70gr      (50gr) Zucker
1 TL     (0,75 TL) Zitronenschale
45gr      (35gr) Butter, zerlassen
25gr      (20gr) Zucker

Füllung:
900gr    (675gr) Frischkäse (am besten Philadelphia , Zimmertemperatur)
320gr    (200gr) Zucker
30gr      (23gr) Stärke
2 große (1,5)  Eier
175 ml  (130ml) Sahne
Zitronenschale

Topping:

340gr   (255gr) TK Blaubeeren, aufgetaut
1 EL    (0,75gr) Stärke
50gr     (35gr) Zucker
Zitronenschale

- Springform (ich nehm wieder meine PushPan da die wasserdicht sind) ausbuttern und mehlieren
- Backofen vorheizen (180 °C Ober- und Unterhitze)
- Mehl, Stärke, Backpulver und Salz mischen
- Eigelbe auf höchster Stufe schlagen, den Zucker einrieseln lassen, bis die Masse richtig schön hellgelb und dick-schaumig ist, Zitronenschale unterrühren
- Mehlgemisch über die Eigelbmasse sieben und vorsichtig unterheben
- dann die Butter unterrühren
- Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, langsam restlichen Zucker einrühren, bis weiße Spitzen entstehen
- 1/3 des Eiweißes unter die Eigelbmasse rühren
- danach den Rest unterheben
- Teig in die Form geben
- backen bis der Teig nach leichtem Druck wieder in seine Form zurückgeht (höchstens 10 min)

- aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen

inzwischen die Füllung machen:
- Backform mit Alufolie abdichten, bei PushPan nicht nötig, die ist wasserdicht
- Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
- 1/4 des Frischkäses (225gr (170gr)), 110gr (80gr) Zucker und Stärke auf niedrigster Stufe ca. 3 min verrühren
- restlichen Frischkäse einrühren
- auf höchster Stufe weiterrühren und den restlichen Zucker unterrühren
- Eier einzeln einrühren
- Sahne dazugeben, nicht zu lange rühren
- Creme vorsichtig, am besten löffelweise auf den Biskuitboden geben
- Form in eine andere Form oder tiefes Backblech stellen und soviel heißes Wasser einfüllen, dass die Form ca. 2,5 cm im Wasser steht
- ca. 60 min backen, das darf ruhig noch ein wenig wackeln

- nach dem Backen mit einem Messer den Rand des Cakes von der Form lösen
- in der Form 60 min auskühlen lassen
- mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht in den Kühlschrank, mind. 4h


Nun zum Topping (geht auch ohne, ist aber nicht so lecker):

- alle Zutaten (Blaubeereen, Zucker, Stärke, Zitronenschale) in eine Topf geben
- langsam aufkochen, schön rühren, bis der Saft andickt
- bisschen abkühlen
- das Topping nun auf den Kuchen geben



mein Fazit:  leeecker, mein Mann wollte ein 2. Stück!, das kommt nicht so oft vor.

Liebe Katharina, das wäre dein Preis gewesen ;-)






1 Kommentar:

  1. Wieso eigentlich muss man dafür auf Geburtstage warten? ;)

    AntwortenLöschen